Logo HWK Erfurt

Handwerkskammer Erfurt

Beraten wird ausschließlich von Beauftragten für Innovation und Technologie im Handwerk, um Handwerksunternehmen mit neuesten Technologien und der Nutzung innovationsorientierter Methoden und Instrumenten vertraut zu machen. Dazu benötigen die Betriebe Kreativitätstechniken, innovationsorientierte Organisations- und Anreizstrukturen sowie Hilfestellung bei der selbständigen Entwicklung neuer Dienstleistungen.

Hauptarbeitsaufgaben sind dabei: Technologie-Einzelberatungen, Technologie-Gruppenberatungen, Innovationsberatung, Entwicklung von Kompetenzfeldern in den BTZ, Aufbau und Betreuung eines Innovationsclusters/Erfinderclubs, Gesprächskreis Hochschule (Handwerks)Wirtschaft;

Im Rahmen der Digitalisierung beraten BIT zu den Technologien und Anwendungen aus den Bereichen eCommerce, digitale Geschäftsmodelle, Internet der Dinge, Produktion und Automation, IKT (z. B. Wissensmanagement), IT-Sicherheit, Prozessmanagement, ERP (Enterprise Ressource Planning), Customer Relationship Management (CRM), Social Media und Kommunikation, Cloud-Anwendungen

RKW Thueringen Logo

RKW Thüringen GmbH

Selten war Unternehmertum spannender als heute: Weltmärkte sind zum Greifen nah, technologischer Fortschritt macht die Produktion effizienter und kundenindividuelle Fertigung erschwinglich. Arbeit findet immer weniger ortsgebunden statt und das Internet beschleunigt die Etablierung neuer Geschäftsmodelle.

Unsere Erfahrung ist: Kleine und mittlere Unternehmen müssen besonders viel Kraft aufwenden, um von diesen Entwicklungen zu profitieren. Hemmnisse wie das Fehlen von Fachkräften, die technologische Komplexität oder operative Herausforderungen wirken bei ihnen viel stärker als in Großunternehmen. Gleichzeitig stehen sie für innovative Menschen, Agilität und nachhaltige Unternehmensführung.

Wir im RKW nehmen diese Situation ernst.

Wir hören zu, beraten und begleiten kleine und mittlere Unternehmen in allen Phasen ihrer Entwicklung.

Wir haben einen differenzierten, neutralen und umfassenden Blick auf das einzelne Unternehmen.

Den Entscheiderinnen und Entscheidern bieten wir kompetente und pragmatische Unterstützung. Dabei prägt uns unsere sozialpartnerschaftliche Ausrichtung.

Basis ist eine strukturierte Einstiegsberatung, in der wir die wesentlichen Probleme Ihres Unternehmens identifizieren, sinnvolle nächste Schritte planen und Hilfe zur Selbsthilfe geben.

Logo ThEx Startinno

RKW Thüringen GmbH

Das Projekt „ThEx StartInno“ unterstützt Sie als mittelständisches Unternehmen in Thüringen bei der Stärkung von Forschung, Entwicklung und Innovation (F&E&I), um eine Steigerung der überregionalen Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit zu erzielen. Durch das eigens entwickelte Instrument „Innovation Quick Check“ wird zunächst der Stand der Innovationsfähigkeit und –bereitschaft der Unternehmen ermittelt. Dabei wird unter anderem auf die aktuelle Marktposition, den unternehmerischen Fortschritt, die bisherige Innovationsstrategie, der bisherige Digitalisierungsgrad sowie zur Verfügung stehende Ressourcen im Unternehmen eingegangen. Dies dient als Grundlage, um Innovationspotenziale zu identifizieren, aus denen für Sie individuelle Handlungsempfehlungen abgeleitet werden. Ziel ist es, die Konzeption, Umsetzung und Vermarktung von Innovationsprozessen anzustoßen und einen besseren Wissenstransfer zwischen Wirtschaft und Wissenschaft zu ermöglichen.

ThEx StartInno wird gefördert aus Mitteln des Thüringer Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft und der Europäischen Union – Europäischer Sozialfonds (ESF).

Logo Digitalagentur Thüringen

Digitalagentur Thüringen GmbH

Die Digitalagentur Thüringen GmbH unterstützt im Auftrag des Freistaates Thüringen seit dem 1. Juni 2019 den Ausbau der digitalen Kommunikationsnetze sowohl bezogen auf konkrete staatliche Förderinitiativen als auch auf Netzausbaustrategien außerhalb von Förderprogrammen und informiert sowohl den Auftraggeber als auch Stakeholder des Netzausbaus sowie die interessierte Öffentlichkeit im Land zur Versorgungssituation mit Breitbandanschlüssen (kabelgebundene und kabellose Übertragung). Zudem zählt zu ihren Aufgaben, die Umsetzung der Thüringer Strategie für die Digitale Gesellschaft (Digitalstrategie) ressortübergreifend voranzutreiben.
Sie ist die zentrale Informationsstelle für Verwaltung, Unternehmen und Interessierte.

Die Digitalagentur Thüringen GmbH:
– vermittelt Informationen und Kenntnisse zu Anwendungsmöglichkeiten digitaler Produkte und Prozesse in verschiedenen Gesellschaftsbereichen an die Öffentlichkeit sowie die Vernetzung von Stakeholdern und insbesondere auch Trägern geförderter Projekte
– initiiert und steuert Digitalprojekte bei öffentlichen Trägern und organisiert Veranstaltungsformate zur öffentlichen Kommunikation der Digitalstrategie
– konzipiert und organisiert Schulungsmaßnahmen für Stakeholder des Breitbandausbaus und Verfahrensbeteiligte in öffentlichen Einrichtungen und kommunalen Gebietskörperschaften
– informiert die Öffentlichkeit über das Leistungsspektrum und die Ergebnisse digitaler Projekte des Landes.

Ellipsis Logo

Ellipsis Gesellschaft für Unternehmensentwicklung mbH

Ellipsis ist seit 2009 in Thüringen als Qualitätssicherer für geförderte Beratungsprojekte tätig. Für die Aufgaben sind wir TMWWDG autorisiert. Wir arbeiten deshalb eng mit Thüringer Unternehmen zusammen, um dafür zu sorgen, dass die notwendigen Beratungsleistungen von erfahrenen Beratern umgesetzt werden und die Unternehmen ein optimales Ergebnis erhalten. Damit tragen wir zum nachhaltigen Einsatz von Fördermitteln bei. Wir haben seither über 1.600 Mittelständler erfolgreich beratend unterstützt.

Besondere Schwerpunkte unserer Tätigkeit sind Unternehmensnachfolge, Strategie, Digitalisierung, Innovationen und Projektmanagement.

Eine unserer Aufgaben besteht auch darin, die Leistungsqualität von Unternehmensberatern ständig zu verbessern. Dies geschieht z. B. durch Weiterbildungsangebote in unterschiedlichen Formen. Dazu besteht eine enge Kooperation mit der „Hochschule für Wirtschaft und Technik Dresden“. Ebenso arbeiten wir im Rahmen und Projekte eng mit Hoch- und Fachschulen in Thüringen zusammen.

Weiterhin sind wir Geschäftsbesorger für das Logistik Netzwerk Thüringen e.V. und verfolgen das Ziel, den Logistikstandort Thüringen ständig weiter zu entwickeln. Zudem sind wir Projektpartner des Projektes „ThEx-StartInno – Innovations- & Strategieoffensive im Thüringer Wald“.

Zur Vollständigkeit möchten wir noch erwähnen, dass wir seit 2004 im Freistaat Sachsen mit gleicher Aufgabe erfolgreich tätig sind.

Pett PR Logo

PETT PR Gesellschaft für Unternehmenskommunikation mbH & CO. KG

PETT PR ist die erste Beratungs- und Planungsgesellschaft für Unternehmenskommunikation in Thüringen. 2006 gegründet, hat sich das Team aus Betriebswirten, Sprach-und Kommunikationswissenschaftlern auf das Management der Kommunikationsprozesse mittelständischer Unternehmen spezialisiert. Im Zuge verschiedener Beratungsprojekte entstanden diverse Lösungen, die mithilfe von Kommunikation und Informationssteuerung die Kunden-und Fachkräftegewinnung, die Mitarbeiterbindung, Produktionsplanung & Arbeitsvorbereitung, Qualitätssicherung sowie die Sichtbarkeit und Wahrnehmung des Unternehmens verbessern. Ihr Wissen geben die Berater in Coachings, Vorträgen, Workshops und berufsbegleitenden Weiterbildungen weiter.

Selbst hat das Unternehmen bereits im Jahr 2017 seine Verwaltungs- und Leistungserstellungsprozesse digitalisiert – dank vernetzter Datenbanken, cloudbasierter Software und mobiloptimiertem Projektmanagement sind die Mitarbeiter in der Lage, an jedem Ort zu arbeiten. Das Unternehmen gibt innerhalb seiner Beratungsdienstleitung Einblick in mögliche Softwarelösungen, Tools und Anwendungen und prüft, welche sich effizient und effektiv in die Prozesse der Kundenunternehmen integrieren lassen.

UEAG Logo

ÜAG gGmbH

MobiLe! steht für „Mobiles Lernen im Digitalisierungsprozess Wirtschaft 4.0“ und wird durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert. Wir widmen uns der Frage, wie Unternehmen ihre Lernkultur verändern und im Rahmen der Digitalisierung gestalten können. Dabei interessiert uns auch, unter welchen Bedingungen mobiles Lernen am Arbeitsplatz am besten funktioniert und was die Unternehmen brauchen, um entsprechende Strategien entwickeln und umsetzen zu können. Der Fokus liegt hierbei auf klein- und mittelständischen Unternehmen.

Das Projekt verfolgt dabei zwei Ziele. Zum einen führen wir Interviews mit Geschäftsleitungen aus verschiedenen Unternehmen und Branchen, um Informationen über die aktuelle Situation, Wünsche und Bedarfe von KMU im Hinblick auf Lernkultur und Digitalisierung zu gewinnen. Die gewonnenen Informationen sollen in einer Studie zusammengefasst und ausgewertet werden, die dann als Basis für die Beratung von klein-und mittelständischen Unternehmen dienen kann.

Zum anderen beraten wir ausgewählte Unternehmen über den gesamten Projektzeitraum im Hinblick auf die Themen digitale Kompetenzen, Lernkultur und mobiles Lernen.

Licht produktiv Logo

Licht-produktiv

Licht-produktiv ist eine Eventagentur für Business-, Marketing- und Lifestyle-Events mit umfangreichem B2C- und separatem B2B-Onlineshop im Bereich Eventtechnik. Im schnelllebigen Onlinehandel führen Preisdumping, schlechte Margen und die fehlende Stammkundenbindung zum Aussterben unzähliger Unternehmen. Um dieser Problematik im Bereich E-Commerce entgegenzuwirken, setzte sich Licht-produktiv frühzeitig mit dem Thema Digitalisierung und Lean Management auseinander. In den vergangenen Jahren wurde der Online-Bestellvorgang durch ein vernetztes System mit diversen Schnittstellen fast vollständig automatisiert. Händische Prozesse wurden auf ein Minimum reduziert. Somit ist nach heutigem Stand ein Sortiment von 40.000 Artikeln mit geringstem Personalaufwand handhabbar. Grundsteine sind u.a. die Implementierung eines effizient genutzten Warenwirtschaftssystems mit Anbindung einer automatisierten Lagersoftware sowie ein automatisiertes Serviceportal, CSV-Importe durch Kooperation mit diversen nationalen und internationalen Herstellern und einem Online-Preisroboter mit Preisanalysealgorythmus. Der vollautomatisierte Bestellprozess führte zu einer effektiveren Wertschöpfungskette und infolgedessen zur Umsatzsteigerung. Zusätzlich setzte der Digitalisierungsprozess Ressourcen frei, die heute zielgerichtet zur Groß- und Stammkundengewinnung und insbesondere im Bereich Online Marketing, On-/Off-Page und Suchmaschinenoptimierung eingesetzt werden.

Alle gegenwärtigen digitalen Kanäle werden im Bereich B2c- und B2B-E-Commerce vernetzt. Kaufprozesse werden durch Cross Channel und Multi Channel Strategien optimiert. Verknüpfungen werden über zielgruppenspezifische Webseiten (B2C | www.licht-produktiv.de, B2B | www.licht-produktiv.black, Events | www.licht-produktiv.events), diverse Social Media Kanäle (Facebook, Instagram, Twitter, You Tube), zielgruppenspezifische Newsletter und gezielter Platzierung durch Google Anzeigen (Google Adwords, Google Analytics) realisiert.

DigiWertBau Logo

Fachhochschule Erfurt

Die Lehre und Forschung an der FH Erfurt widmet sich insbesondere anwendungsorientierter und geprägt durch interdisziplinäre Kooperationen gesellschaftlich relevanter Fragestellungen.
Digitalisierung ist ein Schlagwort und zentrales Thema, welches alle Lebens- und Gesellschaftsbereiche berührt, so auch ganzheitlich die FHE. Die Vielfalt und Interdisziplinarität an der FHE bieten exzellente Voraussetzungen, um für diesen strategischen Schwerpunkt einen signifikanten Beitrag zu leisten. Building Information Modeling, Virtual Reality, Augmented Reality, Digitale Baustelle, Digitale Vermessung, Drohnenflug, E- Learning und viele weitere Bausteine ergänzen sich auf dem dem in berufsspezifische digitale Zukunft.

Das hier vorgestellte Projekt ist eine Kooperation der FH Erfurt mit der Bauhaus Uni Weimar. Interdisziplinär angelegt, gelang es folgendes Forschungsprojekt unter schwerpunktmäßiger Beteiligung von 2 Fachgebieten und 7 KMUs zu realisieren:
Während große Unternehmen von der internationalen Projekterfahrung und der zum Teil verpflichtenden Anwendung der Arbeitsmethoden im Ausland erste Erkenntnisse für den deutschen Markt erhalten, sind diese Erkenntnisse nicht ohne Weiteres auf den deutschen Markt übertragbar. Dies liegt unter anderem darin begründet, dass die Strukturen zur Erstellung von Bauwerken auf die in Deutschland prägenden klein- und mittelständischen Unternehmen nicht ohne zusätzliche Entwicklungsschritte und Erkenntnisse möglich sind. Die Eintrittshürde ist aktuell vergleichsweise hoch, das Personal nicht ausreichend vorbereitet und die öffentliche Hand in der Rolle des Auftraggebers oder auch auf der Verwaltungsebene nicht ausreichend auf die politischen Forderungen zur Anwendung der Arbeitsmethode Building Information Modeling (BIM) vorbereitet.

Mit dem Wirtschaftsförderungsprojekt „Modellprojekt Building Information Modeling (BIM)- Digitalisierung der Wertschöpfungskette Bau in Thüringen“ (DigiWertBau) erproben Thüringer Projektpartner innerhalb der Wertschöpfungskette Bau anhand von zwei Bauinvestitionsprojekten aus der Region, die als digitale Modellvorhaben verwendet werden, die durchgängige Anwendung der objektorientierten Prozessmodellierung mittels „Building Information Modeling“ (BIM).

Enginsight Logo

Enginsight GmbH

Enginsight bietet eine Software zur Überwachung der gesamten IT-Infrastruktur, welche speziell für den Mittelstand entwickelt wurde. Mittelst modernster Technologien, intelligente Algorithmen, einem selbstlernenden System (KI) und vielen Automatisierungsmöglichkeiten, bieten wir eine leistungsstarke Out-of-the-box Security-Lösung. Das bedeutet: Sie können direkt ohne Konfiguration mit allen relevanten Security-Analysen loslegen. Aufwendige Use-Cases oder Implementierungen von Anwendungsszenarien gehören somit der Vergangenheit an. Das Thema IT-Security wird damit für den Mittelstand greifbar und auch bezahlbar.