Wettbewerbsaufruf für FuE-Verbundvorhaben am 15.01.2018 gestartet

Am 15.01.2018 hat die Thüringer Aufbaunamk (TAB) den vierten Wettbewerbsaufruf für FuE-Verbundvorhaben veröffentlicht. Thüringen ist durch eine kleinteilige, KMU-geprägte Wirtschaftsstruktur gekennzeichnet. In Deutschland wird aber der Großteil der privaten FuE-Aufwendungen, d.h. etwa 90%, durch Großunternehmen getätigt. Um eine Steigerung der FuE Tätigkeit, insbesondere der KMU in Thüringen, zu bewirken, muss den Unternehmen der Zugriff auf…

Digitale Signatur bei der eVergabe

Die Teilnahme an der elektronischen Vergabe bietet Unternehmen im Vergleich zur herkömmlichen Vorgehensweise eine Reihe von Vorteilen. Sie erstellen elektronisch ihr Angebot über ein entsprechendes Bietertool auf einer der zahlreichen Vergabeplattformen im Internet. Eingabefehler können sofort durch den Bieter korrigiert werden. Die elektronische Übermittlung des Angebotes unter Nutzung der digitalen Signatur reduziert die Möglichkeiten der…

„Wem gehören die Daten?“: Expertenpanel am 1. Februar in Berlin

DIHK organisiert Debatte zu den rechtlichen Fragestellungen Um die rechtlichen Aspekte der Datenökonomie geht es bei einer Diskussionsveranstaltung mit hochrangigen Fachleuten Anfang Februar beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in Berlin. Daten sind Grundlage und Treibstoff der Wirtschaft 4.0. Auf der Digitalisierung beruhende Innovationen verändern Wertschöpfungsketten, Geschäftsmodelle, Wettbewerbssituationen und Verbraucherverhalten. Bei der Frage, wer unter…

Neuer Film: Effiziente Entwicklung und Produktion durch Industrie 4.0

Wie digitalisierte Entwicklungsprozesse und Produktionsdaten zu mehr Materialeffizienz führen, zeigt der neue und zweite Film des VDI Zentrum Ressourceneffizienz (VDI ZRE) zum Thema Industrie 4.0. Ein Unternehmen, das auf Schaumstoffverarbeitung spezialisiert ist, und ein Produzent von Vakuumgreifern stellen ihre digitalisierten Prozesse vor. Individuelle Kundenwünsche und kleine Losgrößen stellen besonders kleine und mittlere Unternehmen (KMU) des…

BIM-Frühstück

In vielen Ingenieurbüros ist im Bereich der Digitalisierung insbesondere das Thema BIM (Building Information Modeling) von Bedeutung. Die erfolgreiche und zukunftsorientierte Anwendung dieser Methodik setzt strategisch ausgerichtete Prozessanpassungen voraus. Pilotprojekte bedürfen einer guten Vorbereitung. Die Ingenieurkammer Thüringen und das Thüringer Kompetenzzentrum Wirtschaft 4.0 möchten deshalb zum dritten BIM-Frühstück am Thüringer Kompetenzzentrum Mittelstand4.0 Ilmenau einladen, wobei…

Sicherheitstool Mittelstand (SiToM) für KMU und Handwerksbetriebe

Sie möchten mit geringem zeitlichem Aufwand kostenlos und anonym Ihr IT-Sicherheitsniveau ermitteln und mögliche Risiken aufdecken? Das Sicherheitstool wurde im Rahmen der Förderinitiative „Mittelstand 4.0 – Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse“ entwickelt und orientiert sich an den IT-Grundschutz-Empfehlungen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik. Dabei geht das branchenübergreifend zugeschnittene Tool auf die speziellen Anforderungen kleiner und mittlerer Unternehmen ein und…

Online-Beteiligung zur Digitalisierung Thüringens gestartet

Thüringens Digitalisierungsoffensive geht in die nächste Runde: Nachdem das Thüringer Wirtschaftsministerium im Jahr 2016 das Impulspapier  für eine „Thüringer Strategie für die Digitale Gesellschaft“ vorgelegt hat und im Anschluss zahlreiche Digitalisierungsexperten sowie Thüringer Akteure konkrete Maßnahmen identifiziert haben, sind jetzt auch die Thüringer Bürger und Bürgerinnen gefragt. Dafür wurde die Online-Plattform www.digital-thueringen.de gestartet, auf der…

Wettbewerb „Digitale Plattformen: Interaktive Assistenzsysteme für den Menschen“

Gefördert werden neuartige und kreative Lösungen zur Erforschung, Entwicklung und Umsetzung von digitalen Plattformen für „Interaktive Assistenzsysteme für den Menschen“. Diese sollen darauf ausgelegt sein, existierende Einzellösungen aus unterschiedlichen Bereichen der Mensch-Technik-Interaktion bestmöglich zu kombinieren und Synergien zu nutzen, um einen größtmöglichen, positiven Effekt für den Menschen zu erzielen. Die Lösungen müssen sich dabei am…

Die Zukunft des Planen und Bauens

Die Baubranche ist im Wandel. Die fortschreitende Digitalisierung und zunehmende Vernetzung eröffnen völlig neue Prozesse und Perspektiven. Eine der wichtigsten für den Infrastrukturbau ist BIM – Building Information Modeling.   Auf dem Kongress Infrastruktur digital planen und bauen 4.0 an der Technischen Hochschule Mittelhessen drehte sich  am 13. und 14. September 2017 alles um die…