Ministerpräsident besucht Kompetenzzentrum

Ministerpräsident Bodo Ramelow im Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum in Ilmenau – „Investitionen in die Digitalisierung sind unerlässlich, um zukunfts- und leistungsfähig zu bleiben.“ Digitalisierung ist ein wichtiges Leitthema für die Wirtschafts- und Innovationspolitik im Freistaat. Sie birgt ein Wachstumspotential von bis zu 258 Mio. Euro pro Jahr allein in den Industrie 4.0 affinen Branchen der Thüringer Industrie.…

Umfrage zur Validierung von BIM-Anwendungsfällen

Das Institut für Technologie und Management im Baubetrieb des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) möchte  zur Teilnahme an einer Umfrage zur Validierung von BIM-Anwendungsfällen einladen. Zur Umfrage und weiteren Informationen gelangen Sie hier. Ziel der Umfrage ist, ein breitgefächertes Meinungsbild zu BIM-Anwendungsfällen erheben zu können. Die Bearbeitungsdauer beträgt etwa zehn Minuten.  

Digitalisierung der Wirtschaft – Steckbrief Rechts- und Steuerrahmen 4.0

Die Digitalisierung der Wirtschaft betrifft nahezu alle Wirtschaftszweige und Branchen. Prozessabläufe, Akteure und Rollen bestehender Geschäftsmodelle wandeln sich, ganz neue Geschäftsmodelle entstehen. Immer wieder wird deshalb von Unternehmen, Politik, Gesellschaft und vom Gesetzgeber die Frage gestellt, ob auch die rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen zu „digitalisieren“ seien. Im Rahmen des gesetzlichen Auftrags, das Gesamtinteresse der Wirtschaft…

Bundesprogramm Zukunftsfähige Unternehmen und Verwaltungen im digitalen Wandel (EXP)

Am 14. August 2017 wurde vom BMAS eine Förderrichtlinie veröffentlicht, auf deren Grundlage innovative Konzepte im Rahmen betrieblicher Experimentierräume erprobt werden können. Förderfähig sind Projekte, die hochgradig innovative und übertragbare Lösungen für die Gestaltung der digitalen Transformation der Arbeitswelt entwickeln, diese in Experimentierräumen auf betrieblicher Ebene erproben, die Zustimmung der Sozialpartner finden sowie wissenschaftlich begleitet…

Förderprogramme für den Schritt in die Digitalisierung

Die zunehmende Digitalisierung des gesamten Geschäftsalltags ist aktuell eine der größten Herausforderungen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Um sich im Wettbewerb nachhaltig behaupten zu können, ist es jedoch wichtig, die Digitalisierung in allen Geschäftsprozessen im Unternehmen fest zu etablieren. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) startete nun bundesweit das Förderprogramm „go-digital“. Das Programm…

Erfolg durch digitale Geschäftsmodelle

Die Digitalisierung wandelt die Wirtschaft und damit auch Betriebe und deren Geschäftsmodelle. Sie macht die Kunden zu gut vernetzten und informierten Partnern. Um auch künftig wettbewerbsfähig zu bleiben, sollten sich Unternehmen deshalb digital ausrichten, empfiehlt die Industrie- und Handelskammer (IHK) Erfurt. Viele Betriebe nutzen das Internet und mobile Endgeräte als Einstiegstechnologie, um Erfahrungen mit digitalen…

Erleichterungen bei WLAN-Hotspots: Höhere Rechtssicherheit stärkt Handel und Gastronomie

Die Abschaffung der Haftung von Anbietern öffentlicher WLAN-Hotspots durch die kürzliche Änderung des Telemediengesetzes bringt Erleichterungen für Gewerbetreibende und begünstigt einen Digitalisierungsschub im Einzelhandel. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Erfurt begrüßt die Novellierung und setzt nun auf eine praxisnahe Umsetzung. An öffentlichen Plätzen wie Rathäusern und Bibliotheken, in Hotels oder Cafés nutzen immer mehr Menschen…

Wettbewerbsaufruf: Innovationspreis Zukunft Handel 2017

Neue Technologien und die Zunahme des Online-Handels, verbunden mit steigenden Kundenanforderungen, revolutionieren den Einzelhandel und stellen Unternehmen sowie Städte vor große Herausforderungen. Diese Entwicklung hat einen erheblichen Einfluss auf die Branche, einhergehende Wertschöpfungsprozesse sowie die Attraktivität von Innenstädten. Wesentliche Erfolgsfaktoren für Händlern und Städte sind perspektivisch digitale Strategien und Cross-Channel-Konzepte.   Durch das Thüringer Ministerium…

Demonstration einer vernetzten Fertigung – Digitalisierung eines Schraubendrehers

Die Mitarbeiter der „Modellfabrik Vernetzung“ sind mit dem Demonstrator öffentlichkeitswirksam aktiv und können flexibel an wechselnden Veranstaltungsorten mitwirken, wie hier beim 3. Thüringer Maschinenbautag in Erfurt. Allgemein Die Modellfabrik Vernetzung, als Teil des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Ilmenau, bietet kleinen und mittleren Unternehmen Unterstützung zur Bewältigung der aktuellen Herausforderungen der Digitalisierung. Die Modellfabrik fokussiert insbesondere Themen wie…