Logo Kompetenzzentrum Mittelstand 4.0 Ilmenau

TU Ilmenau

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Ilmenau liefert mit praxisnahen Demonstrations- und Umsetzungsprojekten Digitalisierung zum Anfassen. Es unterstützt regionale Unternehmen bei der Umsetzung von Lösungen für konkrete Probleme in den Betrieben. Fünf Modellfabriken an den Standorten Ilmenau, Jena, Schmalkalden und Sondershausen zeigen dazu digitale Produktionslösungen zum Ausprobieren. Alle Angebote des Kompetenzzentrums sind für Firmen kostenfrei.

MF 3DDruck Logo

Ernst-Abbe-Hochschule Jena

Die Modellfabrik „3D-Druck, Individualisierte Produktion und Digitale Arbeitswelten“ an der EAH Jena zeigt, welche Zukunftschancen der 3D-Druck kleinen und mittleren Unternehmen bietet und welche Marktpotentiale, Anwendungsfelder und Geschäftsmodelle sich durch den Einsatz additiver Fertigungsverfahren ergeben. Zudem geben die Experten praktische Tipps zur Auswahl eines geeigneten 3D-Druck-Verfahrens, zu den Vor- und Nachteilen unterschiedlicher Materialien, den Möglichkeiten zur Nachbearbeitung gedruckter Komponenten. Sie informieren auch über die Kosten der Verfahren und unterstützen bei Fragen zur Erstellung und Optimierung von 3D-Daten und bei der Auswahl geeigneter Drucktechnik.

Darüber hinaus bietet die Modellfabrik praktische Informationen, wie kleine und mittlere Unternehmen die steigende Nachfrage nach individualisierten Produkten bewältigen können, wie man kundenindividuelle Wünsche mit Konfiguratoren abfragt und verarbeitet und welche Systeme für welche Anforderungen geeignet sind. Sowohl für den 3D-Druck als auch für die individualisierte Produktion stehen verschiedene Demonstratoren zur Verfügung.

Zusätzlich versteht sich die Modellfabrik auch als „Strategielotse“ für die Arbeitswelt 4.0. Sie informiert darüber, wie Mitarbeiter bei Digitalisierungsprozessen mit eingebunden werden können, welche Vorteile strategisches Personalmanagement mit sich bringt und wie sich das auch bei KMU erfolgreich umsetzen lässt. Praktische Tipps zur inter- und transdisziplinären Arbeitsweise helfen im Arbeitsalltag.

M40 Produktionssteuerung

Förderverein für Anwendung und Bildung auf dem Gebiet Industrie 4.0

Die Modellfabrik Produktionssteuerung gehört zum Förderverein für Anwendung und Bildung auf dem Gebiet Industrie 4.0 (Fab-i4.0 e. V.) und befindet sich in Oberspier bei Sondershausen. Als „lebende Fabrik“ konzipiert, zeigt die Modellfabrik anschauliche Demonstrationsangebote zur Individualisierung von Produkten, zum 3D-Scan, zum Einsatz mobiler Endgeräte und zur Qualitätsüberwachung in Fertigungszellen. Beim Rundgang durch die Fabrik kann man sich Demonstrationsobjekte für selbstkonfigurierende Plug-and-Produce Maschinen anschauen oder Roboter und diverse Automatisierungslösungen für den Produktionsalltag begutachten.

Die Experten der Modellfabrik informieren zu drei Themenschwerpunkten: Produktionssteuerung (z.B.: Was ist MES oder ein ERP-System und welchen Nutzen habe ich davon?), Automatisierung (z.B. Lohnt sich ein Roboter für mein Unternehmen und wo sind die Grenzen kollaborierender Robotertechnik?) und Digitalisierung in Fabriken (z.B. Sind Digitalisierungsmaßnahmen förderfähig und wenn ja wie?).

Logo Qualinet2020

Bildungszentrum Saalfeld GmbH

Die Bildungszentrum Saalfeld GmbH ist einer der größten Bildungsträger im Bereich der beruflichen Aus- und Weiterbildung im Landkreis Saalfeld Rudolstadt. Ca. 140 Mitarbeiter an vier Standorten in Saalfeld und Unterwellenborn sind in der Ausbildung von betrieblichen und außerbetrieblichen Lehrlingen, der Berufsorientierung von Schülern aus Regelschulen und Gymnasien und der Berufsvorbereitung von Jugendlichen beschäftigt. Angebote im Bereich der Fort- und Weiterbildung von Mitarbeitern aus Unternehmen und die Arbeit in verschiedenen Projekten runden das Portfolio ab.

Seit dem 01.01.2018 engagieren wir uns mit dem Projekt QualiNet2020 im Bereich der Digitalisierung, speziell dem Einsatz und der Auswirkung der digitalen Transformation im Bereich der beruflichen Weiterbildung. Schwerpunkte des Projektes sind der Aufbau eines Praxislabors Wirtschaft 4.0, der Einsatz und die Schulung im Bereich Industrie4.0, Internet of Things, Smart Home und adaptive Fertigungsverfahren , die Auseinandersetzung mit dem Thema New Work – agiles flexibles Arbeiten und die Vernetzung von Unternehmen im Themenbereich Digitalisierung sowohl ideell als auch physisch. Dazu wurde die Plattform www.qualinet2020.de aufgesetzt und permanent weiterentwickelt.