Batix Software GmbH

Seit mehr als 25 Jahren betreut die Batix ihre Geschäftspartner und Institutionen bei der Umsetzung von individuellen und massgeschneiderten Vorhaben. Kundenorientiertes Vorgehen und individuell gefertigte Software-Tools sind der Garant für erfolgreiche Lösungen in robusten Industrie-Umgebungen und komplexen, digitalen Verwaltungsprozessen. Unser Angebot umfasst die Beratung in allen Fragen der Digitalisierung, sowie die Realisierung und den Betrieb von Softwarelösungen in Form von vernetzten Systemen. Die Basis unserer mobilen und webbasierten Lösungen ist das eigene Batix Framework. Dieses bildet mit seiner Low-Code Umgebung das Fundament für unseren umfangreichen Lösungs- und Leistungskatalog. Auf Basis dieser Plattform können komplexe Aufgabenstellungen aus nahezu allen denkbaren Anwendungsgebieten einfach abgebildet werden. Eines der performantesten CM-Systeme am Markt steht heute auch für:

  • Digitale Arbeitsplattformen in der Industrie
  • All-in-One Lösungen für Provider
  • Servicelösungen und Telematikeinbindung im Maschinenbau
  • Ressourcenplanung im Gesundheitswesen
  • Integrationslösungen für Busunternehmen
  • Workflow- und Prozessmanagement in der Verwaltung
  • Individuelle Shoplösungen

Drehtechnik Jakusch GmbH

Die Firma Drehtechnik Jakusch GmbH verfügt seit 2018 über eine eigene digitale Arbeitsplattform namens „NOAH“. Sie ist das erste praktische Ergebnis des mit Mitarbeitern entwickelten  X4.0-Konzeptes.  Neben der Vernetzung aller Maschinenarbeitsplätze für ortsunabhängige Echtzeitstatusinformationen, wurden die Produktionsplanung und die Abarbeitung von Kundenaufträgen digitalisiert. Die digitale – weitgehend papierlose – Fertigung ist nun ebenso Realität, wie eine bruchfreie innerbetriebliche Kommunikation. Datenauswertung und Modellierung (Big Data) helfen überdies, innovative Arbeitszeitmodelle (Auflösung Schichtarbeitsmodell) zu entwickeln. Die eigenen Daten sind die Grundlage dafür, dass passende Algorithmen (Künstliche Intelligenz) sichere und sinnvolle Vorschläge einer Arbeitszeitnutzung (Leerphasen) unterbreiten. Dazu gehören Zeitfenster für lebensnahe Szenarien wie Familieneinkauf im Supermarkt, Pflege eines Familienangehörigen, das Abholen des Kindes vom Kindergarten oder Fortbildungen am Computer (blendend learning) – alles ist denkbar. Und alles zählt als bezahlte Arbeitszeit. Dank der sichtbaren Benefits durch Digitalisierung, hat die Drehtechnik Jakusch GmbH aktuell keinen Mangel an Fachkräften. Der offensive Umgang mit der digitalen Transformation wertet das  Image („innovativ und familiär“) enorm auf und festigt den Status des Unternehmens nachhaltig und sorgt zudem für überregionale Bekanntheit.

THAK Logo

RKW Thüringen GmbH

KREATIVITÄT ALS IMPULSGEBER

Das digitale Zeitalter fordert von Unternehmen nicht nur Kommunikationsstrategien für neue Medien. Vielmehr verlangt es eine Neuausrichtung bewährter Geschäftsmodelle und ein Umdenken in der Prozessgestaltung vom Innovationsmanagement über die Produktentwicklung bis zum Vertrieb. Genau dafür ist Kreativität eine wichtige Ressource. Sie ist Impulsgeber für Innovation und für die Gestaltung des digitalen Wandels. Das Ziel der Thüringer Agentur für die Kreativwirtschaft (THAK) ist es, mit ihren Qualifizierungs- und Vernetzungsangeboten diese Ressource im Freistaat sichtbar und wirtschaftlich nutzbar zu machen. Sie aktiviert und begleitet Netzwerkinitiativen, lädt zum Erfahrungsaustausch ein und schafft Anlässe für Begegnungen zwischen Kreativschaffenden mit Lösungskompetenzen für unternehmerische Herausforderungen und potenziellen Kunden. Innovationen entstehen jedoch selten im Alleingang. Sie entstehen dort, wo ausgetretene Pfade verlassen werden und der Blick über den eigenen Horizont hinausreicht. Dafür sind Interdisziplinarität und Kooperation die Schlüsselwörter.

Die Thüringer Agentur für die Kreativwirtschaft (THAK) ist selbständiger Partner im Thüringer Zentrum für Existenzgründungen und Unternehmertum (ThEx). Sie wird gefördert aus Mitteln des Thüringer Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft und der Europäischen Union – Europäischer Sozialfonds (ESF). Projektträger ist die RKW Thüringen GmbH.