MF 3DDruck Logo

Ernst-Abbe-Hochschule Jena

Die Modellfabrik „3D-Druck, Individualisierte Produktion und Digitale Arbeitswelten“ an der EAH Jena zeigt, welche Zukunftschancen der 3D-Druck kleinen und mittleren Unternehmen bietet und welche Marktpotentiale, Anwendungsfelder und Geschäftsmodelle sich durch den Einsatz additiver Fertigungsverfahren ergeben. Zudem geben die Experten praktische Tipps zur Auswahl eines geeigneten 3D-Druck-Verfahrens, zu den Vor- und Nachteilen unterschiedlicher Materialien, den Möglichkeiten zur Nachbearbeitung gedruckter Komponenten. Sie informieren auch über die Kosten der Verfahren und unterstützen bei Fragen zur Erstellung und Optimierung von 3D-Daten und bei der Auswahl geeigneter Drucktechnik.

Darüber hinaus bietet die Modellfabrik praktische Informationen, wie kleine und mittlere Unternehmen die steigende Nachfrage nach individualisierten Produkten bewältigen können, wie man kundenindividuelle Wünsche mit Konfiguratoren abfragt und verarbeitet und welche Systeme für welche Anforderungen geeignet sind. Sowohl für den 3D-Druck als auch für die individualisierte Produktion stehen verschiedene Demonstratoren zur Verfügung.

Zusätzlich versteht sich die Modellfabrik auch als „Strategielotse“ für die Arbeitswelt 4.0. Sie informiert darüber, wie Mitarbeiter bei Digitalisierungsprozessen mit eingebunden werden können, welche Vorteile strategisches Personalmanagement mit sich bringt und wie sich das auch bei KMU erfolgreich umsetzen lässt. Praktische Tipps zur inter- und transdisziplinären Arbeitsweise helfen im Arbeitsalltag.