Ernst-Abbe-Hochschule Jena

Die Digitalisierung durchzieht alle Bereiche unseres Lebens und Wirkens und wirft nicht nur technische oder wirtschaftliche, sondern auch gesellschaftliche Fragenstellungen auf. Diesen unterschiedlichen Fragestellungen stellen wir uns mit unserem Innovation Living Lab und helfen unseren Partnern moderne Schlagwörter wie Digitalisierung von Geschäftsmodellen bzw. Digitale Transformation systematisch verstehen und in konkreten Projekten Potenziale nutzbar zu machen. Mit Hilfe praktischer Use-Cases aus unseren Forschungsprojekten demonstrieren und vermitteln wir innovative Konzepte und Lösungsansätze. Unsere Methoden und digitalen Werkzeuge helfen bei der Analyse und Neugestaltung innerbetrieblicher wie auch überbetrieblicher Prozesse, bei der systematischen Problemidentifikation und -beschreibung, bei der Entwicklung elektronischer Services bzw. hybrider Leistungsbündel bis zur prototypbasierten Umsetzung und anschließender Evaluation mit Studenten oder Praxispartner im Reallabor.

Im Rahmen des durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekts Nucleus Jena – die Entwicklung des Standorts Jena zu einer Transfer- und Innovationsregion Deutschland – haben wir das Innovation LivingLab aufgebaut. Das Innovation LivingLab stellt einen interaktiven, technisch hervorragend ausgestatteten Raum – Reallabor – für Studenten, Wissenschaftler und Praktiker bereit, um Forschungs-, Transfer- sowie Innovationsaktivitäten gemeinsam mit Wirtschaft und Wissenschaft durchführen zu können. Diesen innovativen Raum mit seinen technisch-orientierten Anwendungsfällen z.B. für Blockchain-Technologie, Location-based Services, Cloud-,  Mobile oder AR-Technologien möchten wir Ihnen vorstellen.

Die Basis für unsere Arbeit bildet eine kooperative Forschung, im Rahmen eines gegenseitigen Wissensaustausch von Experten aus der Wirtschaft und  Wissenschaft sowie unter Einbeziehung verschiedenen Sichtweisen, um anwendungsnahe Lösungen komplexer realer Problemstellungen zu entwickeln. Durch diesen interdisziplinären Ansatz werden die Digitalisierung und die zugehörigen Transformationsprozesse nicht nur begreifbar, sondern systematisch in Anwendungsbereichen nutzbar.

INNOMAN GmbH

Die INNOMAN GmbH als Spezialist für externes Innovationsmanagement betreut seit fast 20 Jahren als full-service-Dienstleister Thüringer Unternehmen im Bereich der Entwicklung und Einführung neuer Produkte und Technologie und hat seit ihrer Gründung 2001 mit den derzeit 9 Mitarbeitern mehr als 250 F&E-Projekte mit einem Umfang von über 150 Mio € initiiert, geplant und koordiniert.

Beratungsschwerpunkte sind dabei einerseits die „projektorientiert Begleitung von Innovationsvorhaben“ von der Ideenfindung, Innovationsanalyse, Projektplanung und Projektsteuerung bis zur Markteinführung. Andererseits werden Leistungen zur Formalisierung und Optimierung des Innovationsprozesses in kleinen und mittleren Unternehmen angeboten.

Schwerpunkt der Unternehmensentwicklung in den vergangenen fünf Jahren waren einerseits der Kompetenzaufbau im Bereich der Koordinierung großer Forschungsverbünde. Hier konnten mit der Kordinierung der Konsortien „sMobility“, „sMobilityCOM“, „Smart City Logistik Erfurt“, „eMobilityCity“, „Smart Distribution Logistic“, „ALEC“, „DiTour-EE“ und „VPS“ insgesamt 8 Forschungsverbünde mit einem Projektvolumen von 50 Mio. € koordiniert werden.

Andererseits wurde in eigenen Entwicklungsvorhaben die Entwicklung eines cloudbasierten Service Engineering sowie plattformbasierter Geschäftsmodelle entwickelt. Seit 2017 konnten so insgesamt 5 Projekte zur Entwicklung mehrseitiger Geschäftsmodelle für Thüringer Unternehmen realisiert werden.